Kloster Andechs

Andechs, Bergstrasse 2
Planungs- und Bauzeit 1996 bis 1998

Die ├╝ber dem Ostufer des Ammersees liegende Klosteranlage ist eine der ├Ąltesten Benediktinerabteien n├Ârdlich der Alpen. Eine gro├če, ├╝beraus komplexe Anlage, ein bedeutender Wallfahrtsort, zugleich aber auch Vermarktungs- und Ausschankzentrum f├╝r ├Ârtlich gebrautes Bier, ein touristischer Anziehungspunkt, der allj├Ąhrlich mehr als eine Million Menschen nach Andechs bringt. Folgende Ma├čnahmen wurden ab 1989 Zug um Zug umgesetzt: Sanierung der historischen Gartenanlage nordwestlich des Berges, die Neugestaltung des Aufganges zum Heiligen Berg, die Sanierung des Bierterrassenbereiches, die Neuanlage einer Kerzenkapelle zur Entlastung der Klosterkirche und schlie├člich die Sanierung des eigentlichen Konventbereiches f├╝r eine ├Âffentliche Nutzung.