Hofmark am Olympiapark

M├╝nchen, Preu├čenstra├če
Planungs- und Bauzeit 2019 bis 2021

Die gewerblich genutzte Bebauung entlang der Preu├čenstra├če folgt dem st├Ądtebaulichen
Grundkonzept der Gesamtanlage und erh├Ąlt mit dem Punkthaus
einen w├╝rdigen Auftakt. Eine zweigeschossige Durchfahrt gliedert die Fassade
zur Preu├čenstra├če und verbindet zum ruhig gelegenen Wohnquartier. F├╝r die
Belebung der nachbarschaftlichen Gemeinschaft ist an dieser Stelle eine Tagesbar
mit Cafe und B├Ąckerei angeordnet. Sitzen im Freien wird zum ruhigen
Innenhof und nach S├╝den hin angeboten. Die Tiefgaragenzufahrten f├╝r das
gesamte Quartier sind an den Geb├Ąudeenden situiert.
Den st├Ądtebaulichen Auftakt bildet das sechsgeschossige B├╝rogeb├Ąude an
der Lerchenauer Stra├če. Ein zentral positionierter Erschlie├čungskern erm├Âglicht
es, zwei Mieteinheiten zu je 240 qm auszubilden, welche einzeln oder
auch gemeinsam vermietet werden k├Ânnen. Das zur├╝ckgesetzte Dachgescho├č
mit seiner umlaufenden Verglasung zur Rooftop- Terrasse ist f├╝r die gesamte
Hausgemeinschaft nutzbar. Hier wird Raum f├╝r Mittagspause, After Work
Party, Erholung und Kommunikation geboten. Das B├╝rogeb├Ąude entlang der
Preu├čenstra├če wird ├╝ber zwei Treppenh├Ąuser mit Aufzugsanlagen erschlossen.
Auf Grund der ausgewogenen Situierung der Erschlie├čungskerne erfolgt
eine gleichm├Ą├čige Aufteilung in vier Mieteinheiten mit jeweils 400 qm. Diese
Mieteinheitsgr├Â├če erm├Âglicht eine optimale Flexibilit├Ąt und einen wirtschaftlich
optimierten Mieterausbau, da keine brandschutzrechtlichen Auflagen entstehen.
Die Einheiten verf├╝gen ├╝ber einen Doppelboden f├╝r die Elektroverteilung.
Die massiven Betondecken werden ├╝ber Bauteilaktivierung f├╝r die energetisch
nachhaltige Heizung und K├╝hlung herangezogen. Jede Mieteinheit liegt an einem
zentralen Versorgungsschacht und kann somit, ├╝ber die nat├╝rliche Fensterl├╝ftung
hinaus, mit einer mechanischen Zu- und Abluftanlage ausger├╝stet
werden. Dieses Konzept erm├Âglicht optimale Voraussetzungen f├╝r alle modernen
Arbeitswelten. Von Kombi- zu Gro├čraumb├╝ros bis zu Gruppen- und Einzelb├╝ros
ist jede Aufteilung m├Âglich. Das von der Preu├čenstra├če zur├╝ckgesetzte
Terrassengescho├č beherbergt vier Mieteinheiten zu je 250 qm mit eigenen
vorgelagerten Dachterrassen. Dem Erschlie├čungskern gegen├╝ber zugeordnet,
befindet sich der f├╝r die Allgemeinheit nutzbare Roof-garden, der allen Mietern
gleichberechtigt zu Verf├╝gung steht. Beide Bauten werden von einer vorgesetzten
Fertigteilkonstruktion aus Wei├č eingef├Ąrbten Beton gegliedert. Diese
Konstruktion sorgt f├╝r Plastizit├Ąt und Tiefe der Fassade und bildet das statische
System nach au├čen ab. Die Tiefe der Konstruktion wird daf├╝r genutzt,
um den au├čenliegenden Sonnenschutz zu integrieren, der f├╝r den sommerlichen
W├Ąrmeschutz sorgt. Zur├╝ckgesetzte Loggien entlang der S├╝dfassade
lockern das Erscheinungsbild auf und geben den Nutzern die M├Âglichkeit aus
ihren Mieteinheiten direkt ins Freie zu treten. Das statische System wird aus
einem Stahlbetonskelett mit massiven Betondecken gebildet. Die erforderliche
Aussteifung erfolgt ├╝ber die Treppenhauskerne. Diese ressourcensparende
und wirtschaftliche Bauweise ist Grundstein f├╝r ein ├Âkologisches und ├Âkonomisches
Geb├Ąude, welches das Leed Zertifikat Gold bzw. Platin erf├╝llen kann.