BMW Trainingsakademie

München-Unterschleissheim Planungs- und Bauzeit 2002 bis 2004

 

Das Konzept der BMW-Trainingsakademie vereint alle Seminar-, Schulungs- und Trainingsräume gleichberechtigt unter einem Dach. Eine große Halle bildet das Zentrum der Anlage und ist Platz für Kommunikation und Begegnung der BMW-Mitarbeiter aus aller Welt. Den Bedürfnissen und Notwendigkeiten folgend sind die Räume des Technical Training Centers ebenerdig in Units und Modulen als funktionale Einheiten um das Zentrum gelegt. Natürliche Lüftung und Belichtung sorgen für optimale Arbeitsbedingungen. Die den Werkstätten zugeordneten Theorieräume und die darüber im ersten Stockwerk liegenden Trainingsräume haben direkte Blickverbindung ins Grüne. Die Sondernutzungen wie Restaurant und Akademieverwaltung sind um den Eingang und zur angrenzenden Grünfläche gruppiert. Das Haustechnikkonzept ist ökologisch sinnvoll in dezentrale Einheiten gegliedert, und ermöglicht die maximale Flexibilität von Nutzung und Ausstattung aller Bereiche. Entlang der Eingangsfassade sind paraventartige silberne Segel gestellt, die drehbar gelagert den optimalen Sonnenschutz bieten und die bewegte mobile BMW-Welt versinnbildlichen. Das offene, transparente Erscheinungsbild der Gesamtanlage ist durch die technische Ästhetik geprägt. Das Gebäude hat 2006 eine Auszeichnung im „Deutschen Stahlbaupreis“ erhalten.