BMW Trainingsakademie

MĂŒnchen-Unterschleissheim
Planungs- und Bauzeit 2002 bis 2004

 

Das Konzept der BMW-Trainingsakademie vereint alle Seminar-, Schulungs- und TrainingsrĂ€ume gleichberechtigt unter einem Dach. Eine große Halle bildet das Zentrum der Anlage und ist Platz fĂŒr Kommunikation und Begegnung der BMW-Mitarbeiter aus aller Welt. Den BedĂŒrfnissen und Notwendigkeiten folgend sind die RĂ€ume des Technical Training Centers ebenerdig in Units und Modulen als funktionale Einheiten um das Zentrum gelegt. NatĂŒrliche LĂŒftung und Belichtung sorgen fĂŒr optimale Arbeitsbedingungen. Die den WerkstĂ€tten zugeordneten TheorierĂ€ume und die darĂŒber im ersten Stockwerk liegenden TrainingsrĂ€ume haben direkte Blickverbindung ins GrĂŒne. Die Sondernutzungen wie Restaurant und Akademieverwaltung sind um den Eingang und zur angrenzenden GrĂŒnflĂ€che gruppiert. Das Haustechnikkonzept ist ökologisch sinnvoll in dezentrale Einheiten gegliedert, und ermöglicht die maximale FlexibilitĂ€t von Nutzung und Ausstattung aller Bereiche. Entlang der Eingangsfassade sind paraventartige silberne Segel gestellt, die drehbar gelagert den optimalen Sonnenschutz bieten und die bewegte mobile BMW-Welt versinnbildlichen. Das offene, transparente Erscheinungsbild der Gesamtanlage ist durch die technische Ästhetik geprĂ€gt. Das GebĂ€ude hat 2006 eine Auszeichnung im „Deutschen Stahlbaupreis“ erhalten.