Institut fĂŒr Kommunikation und Navigation

Oberpfaffenhofen
Planungs- und Bauzeit 2009 bis 2011

Der Neubau des InstitutsgebĂ€udes entsteht im Zentrum des DLR-Campus in Oberpfaffenhofen westlich der Haupteinfahrt und Pforte. StĂ€dtebaulich nimmt der rechtwinklige Baukörper rĂ€umliche BezĂŒge der benachbarten GebĂ€ude auf und fĂŒgt sich in die Struktur des Masterplans fĂŒr das GesamtgelĂ€nde ein. Erschlossen wird das Haus zum Einen ĂŒber eine neu geplante Stichstraße im Nord-Osten, zum Anderen fußlĂ€ufig von SĂŒd-Westen kommend. Der stĂ€dtebaulichen Lage folgend sind auf beiden Seiten des GebĂ€udes gleichwertige EingĂ€nge geplant. Das fĂŒnfgeschossige, unterkellerte GebĂ€ude vereint Institutsleitung, BĂŒro-, Seminar-, Forschungs- und LaborrĂ€ume unter einem Dach. Die Kubatur wird von zwei versetzt angeordneten, zweihĂŒftigen GebĂ€udeteilen gebildet, die von einer glĂ€sernen, ĂŒber alle Geschosse reichenden, Kommunikationshalle verbunden werden. Das 4. Obergeschoss ist zurĂŒckgesetzt, um das GebĂ€udevolumen visuell zu reduzieren. Beidseitig der zentralen Halle sind zwei TreppenhĂ€user und ein Aufzug angeordnet, was eine ökonomische Lösung fĂŒr die vertikale Erschließung darstellt und fĂŒr eine gute Orientierung innerhalb des Hauses sorgt. Die Eingangshalle ist als offene, durch LuftrĂ€ume verbundene Kommunikations- und Aufenthaltszone fĂŒr die Mitarbeiter und GĂ€ste des Instituts geplant.