BMW Hauptniederlassung N√ľrnberg

N√ľrnberg, Gustav-Adolf-Strasse
Planungszeit 2006 bis 2008

Die neue BMW-Niederlassung N√ľrnberg setzt zum ersten Mal das Corporate Design von BMW und Mini ganzheitlich um. Die st√§dtebauliche Form und der Ma√üstab entwickeln sich durch die exponierte Lage entlang der Gustav-Adolf-Stra√üe. Mobilit√§t und Geschwindigkeit werden sowohl in der Geb√§udeform als auch in der Fahrzeugpr√§sentation in Stra√üenformation dargestellt. Die Bauk√∂rper werden in einer dramaturgischen Abfolge entwickelt und betonen die stra√üenbegleitende L√§nge. Das lange, liegende Format zeigt die Dynamik und Geschwindigkeit in der Gro√üform als auch im Detail, von der Fassadenteilung, den Sonnenschutz-Lamellen bis hin zur Beleuchtung. Der geschlossene Bauk√∂rper der Werkst√§tten tritt deutlich gegen√ľber dem √∂ffentlichen, verglasten Geb√§udeteil zur√ľck und bildet den R√ľcken des Ensembles. Die Geb√§udekubatur im hinteren Bereich ergibt sich durch innere Zusammenh√§nge und den dienenden Au√üenfl√§chen. Das R√ľckgrat der Gesamtanlage stellt die funktional klar gegliederte Werkstatt dar. √úber eine L√§nge von 190 Metern sind die Bereiche Fahrzeugaufbereitung mit Puffer, Teilelager, Werkstatt, Karosserie- und Lackierbereich und Sozialbereiche in ihrer Abh√§ngigkeit einer optimalen Funktionalit√§t angeordnet. Im Geschoss dar√ľber befindet sich auf der ganzen L√§nge des Geb√§udes publikumswirksam das Gebrauchtwagenzentrum. √úbersichtlichkeit, klare Strukturierung und kurze Wege bei optimaler Funktionalit√§t bestimmen den Werkstattkomplex. Der Stra√üe zugewandt sind die Markenauftritte von BMW, MINI und Motorrad deutlich ablesbar und platzbildend angeordnet. Die in ihrer Erscheinung von Wand- und Dachscheiben gepr√§gten Pavillons von Neuwagen und Motorr√§der bilden den Rahmen des Ensembles und festigen den Markenauftritt von BMW. Die eigenst√§ndige Haltung der Marke MINI manifestiert sich in einem separierten Bauk√∂rper. Der Kontrast von Architektursprache und farblicher Komposition betont die Eigenst√§ndigkeit der Marken, ohne das Gesamtensemble zu schw√§chen. Dem Konzept, die werbewirksamen und publikumspr√§genden Funktionen in Ausstellungspavillons f√ľr Neuwagen, Mini und Motorrad vor dem R√ľckgrat der funktionsgepr√§gten Werkstatt zu situieren, entspricht der logischen Anordnung der Bauk√∂rper. Sie bilden einen parkartig gestalteten Hof, in dem die Kunden der vielf√§ltigen BMW-Erlebniswelt empfangen werden.